zurück zur Übersicht 

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Philosophische Fakultät
Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation


Das Fach "Interkulturelle Wirtschaftskommunikation" wurde an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Sommersemester 1992 zunächst als Schwerpunktfach (Wahlpflichtfach) für Studenten der Wirtschaftswissenschaften eingeführt.

Neben dem rasch expandierenden Lehrangebot im Schwerpunktfach wurden 1992 und 1993 zwei eigenständige Studiengänge eingeführt: Zunächst das Magister-Nebenfach "Interkulturelle Wirtschaftskommunikation" und anschließend der Diplom-Studiengang "BWL/ Interkulturelles Management". Beide Studiengänge sind die ersten ihrer Art in Europa und haben in der Fachwelt schnell Anerkennung finden können. Für Bachelorstudenten ist es seit dem WS 2008/09 möglich, "Interkulturelle Wirtschaftkommunikation" im Ergänzungsfach zu studieren. Gleichzeitig wurde der Masterstudiengang "Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement" eingeführt.

Seit 2004 wird im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterbildung ein einjähriges Online-Studium "Interkultureller Trainer/ Coach" angeboten.

Bezogen auf seine inhaltliche Konzeption ist das Fach dezidiert interdisziplinär ausgerichtet. Es umfasst neben kommunikationstheoretischen und sozialwissenschaftlichen Seminaren u.a. Veranstaltungen in Wirtschaftswissenschaft, Kulturanthropologie, Wirtschaftslinguistik, Verhandlungstraining, Wirtschaftsfremdsprachen und wirtschaftsbezogener Kulturwissenschaft zu verschiedenen Zielkulturen (u.a. USA, Rußland, Italien, Spanien, Japan, China, Lateinamerika, Deutschland, Skandinavien).

Zurzeit belegen etwa 1100 Studenten das Fach IWK, entweder als Magister - Nebenfach (ca. 100 Studenten), als Schwerpunktfach im Rahmen des Studiengangs BWL / Interkulturelles Management (ca. 250 Studenten) oder anderer Studiengänge, wie Psychologie (ca. 150 Studenten), ebenso wie als Bachelorergänzungsfach (ca. 550 Studenten) oder Master (ca. 60 Studenten).

Weiterhin wurden eine Habilitation und 10 Promotionen durchgeführt. Gegenwärtig beträgt die Zahl der Doktoranden 15.

Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Strohschneider

Friedrich-Schiller-Universität Jena
FG Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
Ernst-Abbe-Platz 8
D-07743 Jena

Telefon:
Fax:
  +49 (0) 3641 9 44376
+49 (0) 3641 9 46372
Webseite:   http://www.iwk-jena.de
Mail:  

 
logo_FSU_72dpi

 

zurück zur Übersicht